Kleine Dinge, große Fragen (EVT-54)

Im Kita-Alltag gemeinsam staunen und forschen

Beschreibung

Kinder entdecken in ihrem (Kita-)Alltag ständig Neues, das sie zum Staunen bringt. Seifenblasen schillern wie der Regenbogen: Welche Farben kann ich entdecken? Blätter schwimmen auf der Pfütze: Aber was ist mit dem Kieselstein? Wassertropfen perlen von einem Blatt: Trotzdem bleibt es trocken!

Diese Erlebnisse der Kinder, ihre Überraschung und Faszination können Anlass sein, gemeinsam mit der Fachkraft solchen Dingen näher auf den Grund zu gehen. Dabei geht es nicht um naturwissenschaftlich korrekte Erklärungen. Die Kinder werden vielmehr in ihrem Forscherdrang unterstützt, um ihnen die Möglichkeit zu geben, sich mit dem erkannten Naturphänomen zu beschäftigen. So können Kinder selbst Erfahrungen machen und eigene Fragen entwickeln, über die sie sich (forschend) die Welt immer weiter erschließen.

Ziel der Fortbildungsreihe ist es, Ihre eigene Neugierde auf frühe naturwissenschaftliche Bildung zu wecken und gemeinsam mit Ihnen über alltägliche Phänomene zu staunen. Diese nehmen wir dann näher unter die Lupe, indem wir z. B. genau beobachten. Um ein Phänomen gründlich zu erforschen, bedienen wir uns weiterer naturwissenschaftlicher Denk- und Arbeitsweisen wie dem Vergleichen, Ordnen, Vermuten oder Prüfen, mit denen wir uns um Laufe der Fortbildungsreihe weiter beschäftigen. Darauf aufbauend erarbeiten wir vielfältige Möglichkeiten, wie frühe naturwissenschaftliche Bildungsgelegenheiten alltagsintegriert mit Kindern umgesetzt und begleitet werden können. Zum Einsatz kommen dabei Alltagsmaterialien, die leicht zu beschaffen oder verfügbar sind und zur Lebenswelt der Kinder gehören.

An dieser Fortbildung können auch pädagogische Fachkräfte aus Krippe und Hort teilnehmen. Im Mittelpunkt der Fortbildung steht aber die Arbeit mit Kinder im Kindergartenbereich.

Nach Abschluss der Fortbildung, können Sie:

- ausgehend von den Interessen, Vorerfahrungen und Fragestellungen der Kinder frühe naturwissenschaftliche Bildungsgelegenheiten im Kitaalltag erkennen und in der Situation aufgreifen
- naturwissenschaftliche Lernumgebungen mit unterschiedlichsten Alltagsmaterialien gestalten und begleiten
- Explorieren und Experimentieren als unterschiedliche Zugangsweisen um mit Kindern zu forschen alltagsintegriert umsetzen

Diese Fortbildung wird in Heidelberg und Sinsheim angeboten.

Bei Fragen zu Fortbildungsinhalten wenden Sie sich an: Christine Betting, betting@forscherstation.info,Tel. 06221-43103-34
Für organisatorische Fragen wenden Sie sich an: Dina Peters, peters@forscherstation.info, Tel. 06221-43103-20

Kommende Termine

Termin:
02.10.2021, 10:00 - 15:00 Uhr
09.11.2021, 16:00 - 19:00 Uhr
07.12.2021, 16:00 - 19:00 Uhr
12.01.2022, 16:00 - 19:00 Uhr
01.02.2022, 16:00 - 19:00 Uhr
Ort:
Forscherstation - Seminarraum
Berliner Straße 47
69120 Heidelberg
Freie Plätze:
6
Preise:
kostenlos
Termin:
12.03.2022, 11:00 - 16:00 Uhr
05.04.2022, 16:00 - 19:00 Uhr
03.05.2022, 16:00 - 19:00 Uhr
31.05.2022, 16:00 - 19:00 Uhr
28.06.2022, 16:00 - 19:00 Uhr
Ort:
Schule am Giebel
Schulstraße 16
74889 Sinsheim-Steinsfurt
Freie Plätze:
0
Preise:
kostenlos
Termin:
19.03.2022, 10:00 - 15:00 Uhr
31.03.2022, 16:00 - 19:00 Uhr
26.04.2022, 16:00 - 19:00 Uhr
24.05.2022, 16:00 - 19:00 Uhr
21.06.2022, 16:00 - 19:00 Uhr
Ort:
Forscherstation - Seminarraum
Berliner Straße 47
69120 Heidelberg
Freie Plätze:
0
Preise:
kostenlos
Termin:
04.03.2023, 10:00 - 15:00 Uhr
30.03.2023, 16:00 - 19:00 Uhr
02.05.2023, 16:00 - 19:00 Uhr
25.05.2023, 16:00 - 19:00 Uhr
29.06.2023, 16:00 - 19:00 Uhr
Ort:
Forscherstation - Seminarraum
Berliner Straße 47
69120 Heidelberg
Freie Plätze:
12
Preise:
kostenlos
Termin:
18.03.2023, 09:00 - 14:00 Uhr
20.04.2023, 16:00 - 19:00 Uhr
11.05.2023, 16:00 - 19:00 Uhr
15.06.2023, 16:00 - 19:00 Uhr
06.07.2023, 16:00 - 19:00 Uhr
Ort:
ESO Supernova
Karl-Schwarzschild-Straße 2
85748 Garching
Freie Plätze:
12
Preise:
kostenlos

Bitte warten Sie einen Moment, wir verarbeiten Ihre Anfrage.