Draußen lernen! - Wildgehege (EVT-126)

Lebensräume rund um die Grundschule entdecken

Beschreibung

Der Schulhof, ein Straßenbaum in der Allee, die Mauer hinter dem Haus, die Hecke am Feldweg: Kinder erleben Natur in ihrem direkten Umfeld und entdecken auf ihrem Schulweg jeden Tag Regenwürmer, Marienkäfer, Pusteblumen und viele andere Lebewesen. Warum wachsen aber die Pflanzen gerade dort? Was macht den Lebensraum der Tiere eigentlich aus? Diese Fragen von Grundschulkindern sind Ausgangspunkt für das Draußenlernen. Doch wie lernt man eigentlich draußen? Welche Methoden eignen sich, um sie bei Wind und Wetter umzusetzen? Wie nehmen die Schülerinnen und Schüler die Bedingungen draußen wahr? Wir schauen uns diese Fragen in einzeln buchbaren Terminen an verschiedenen Orten in Heidelberg und Umgebung an und schärfen gemeinsam unseren Blick für die unmittelbare Umwelt. Dabei stehen der direkte Praxisbezug und die Umsetzung im Unterricht im Vordergrund: Wann haben Schulkinder Gelegenheit, Natur zu erfahren, und wie werden sie beim Beobachten von Tieren und Pflanzen unterstützt und können dadurch Zusammenhänge erkennen? Die einzelnen Termine zeigen Ihnen ganz konkret, wie Sie als Grundschullehrkraft den Bildungsplan umsetzen können – ganz ohne Arbeitsblätter, sondern direkt vor Ort in der Natur.


Lernen Sie, wie Sie mit naturwissenschaftlichem Blick durch Ihre Umgebung gehen und Ihre eigene Begeisterung für Naturwissenschaften an die Schülerinnen und Schüler weitergeben!Ziel ist es, dass Sie Ihren Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein für die Natur und die Umwelt vermitteln und die Kinder dadurch lernen, verantwortlich und artgerecht mit Tieren und Pflanzen in natürlicher und vom Menschen kultivierter Umgebung umzugehen. Dadurch erkennen sie Zusammenhänge zwischen Lebensräumen und der Angepasstheit von Tieren und Pflanzen. In der Auseinandersetzung mit der Artenvielfalt entwickeln sie Verständnis für die Notwendigkeit von Natur-, Umwelt- und Artenschutz und werden für verantwortliches Handeln und Verhalten in Bezug auf Natur und Umwelt sensibilisiert.

Weitere Termine aus der Reihe haben folgende Schwerpunkte:
  • Am Bach, Weites Tal in Schriesheim. Den Lebensraum Bach mit allen Sinnen erkunden. (zur Anmeldung)
  • Botanischer Garten Heidelberg. Wichtige einheimische Bäume erkennen und unterscheiden und mit Auge und Tastsinn beobachten. (zur Anmeldung)
  • Ausgleichsflächen Bahnstadt Heidelberg. Besondere Flächen in der Stadt erkennen und einbeziehen. (zur Anmeldung)
  • Forscherstation Heidelberg. Was sagen uns die Lebensräume in der Stadt? (zur Anmeldung)
  • Wald Heidelberg. Waldschichten untersuchen und seine Bewohner beobachten (zur Anmeldung)

Alle Draußentermine der Forscherstation:
  • sind ein Einstieg ins Draußenlernen unter der Perspektive früher naturwissenschaftlicher Bildung
  • sind kostenlos
  • dauern ca. 120 Minuten
  • können von allen interessierten Grundschullehrkräften, Lehramtsstudierenden oder Referendaren oder pädagogischen Fachkräften aus dem Hort besucht werden

Kommende Termine

Termin:
15.10.2024, 15:30 Uhr - 17:30 Uhr
Ort:
Wildgehege Mannheim Rheinauer Wald
Hallenweg 81
68219 Mannheim
Freie Plätze:
Viele freie Plätze verfügbar
Preise:
kostenlos

Bitte warten Sie einen Moment, wir verarbeiten Ihre Anfrage.